Bildungsministerin fordert Digital-Pakt für Schulen

Das ist mehr als notwendig und längst überfällig. Auf heise.de ist ein kurzer Abriss über die Pläne von unserer Bildungsministerin Johanna Wanka. Sie möchte alle Schulen in Deutschland mit W-Lan und Computer ausstatten.

Wanka kündigte an, ihr Projekt „DigitalPakt#D“ am Mittwoch vorzustellen. Die für Bildung zuständigen Bundesländer müssten sich im Gegenzug verpflichten, „digitale Bildung zu realisieren“. Das bedeute: Sie bilden die Lehrer dafür aus, entwickeln Konzepte für den Unterricht, einigen sich auf gemeinsame technische Standards und kümmern sich um Wartung und Betrieb der digitalen Infrastruktur.

Vor allem die Aufgabe für die Bundesländer wird die Herausforderung werden: Die Lehrer müssen dafür auch ausgebildet werden. Es reicht nicht, wenn man die neue Hardware einfach in einen Raum einsperrt und dann für 45 Minuten die Klasse dorthin bewegt, auf die Plätze verteilt und herum klicken lässt.

Neue Computer reichen nicht, neue Lehr-/Lernkonzepte müssen her!

Es müssen neue Lehr- und Lernkonzepte her. Kinder müssen nicht Powerpoint, sondern präsentieren lernen! Sie müssen nicht einfach eine Programmiersprache lernen, sondern echtes entwickeln! Und sie müssen lernen, wie man damit kommuniziert und in der Informations-Überfluss-Welt die „guten“ Informationen findet!

So, wie immer wieder gefordert wird, dass Unternehmen sich öffnen auf ihrem Weg in die Welt der „Digitalisierung“, so ist es auch sinnvoll, dass Schulen sich öffnen und sich die Kompetenzen von Unternehmen mit ins Boot holen. Wie auch immer das aussehen mag, aber es wäre ein wichtiger Schritt. Es ändert gerade viel. In Kassel gibt es mit der Oskar-von-Miller-Schule einen Vorreiter, wie diese Veränderungen aussehen können: Neue Formen der Vermittlung, neue Raumkonzepte, neue Methoden, neue Art wie man jugendliche Schüler mit in den Unterricht einbindet usw.

Neue Computer reichen nicht, eine neue Denke den Unterricht zu gestalten muss her!

Ansonsten pumpt die Bildungsministerin viel Geld in die Schulen und erhält man Ende verstaubte Sprachlabore. Hier hat keiner wirklich Englisch reden gelernt.