Mehr Aufmerksamkeit schaffen!
urmillaGerne schließe ich mich dem Anliegen von Alexander Kluge, Siegfried Lautenbacher und Harald Schirmer an.

 

Zitat:

„Im Dachgeschoss eines Mietshauses in Berlin Kreuzberg hatte Siegfried Lautenbacher vor einiger Zeit eine kleine Runde zusammengescharrt um Susan Gluth, Filmemacherin und Regisseurin von „Urmila“. Gemeinsam mit Harald Schirmer erfuhren wir einiges über das Filmemachen. Und das Anliegen von Susan.

Das gemeinsame Anliegen: Wie schaffen wir es, mehr Aufmerksamkeit für den Film zu bekommen. Und Aufmerksamkeit für das Schicksal der Sklavenmädchen in Nepal, einem Land, das bei vielen Romantikern nur Bilder von hohen Bergen und Klöstern hervorruft.

Christian Henne vom MUNICH DIGITAL INSTITUTE hilft bei der digitalen Kommunikation. Wir alle freuen uns über jeden Unterstützer, jede Unterstützerin.

“Wir nehmen auf Wunsch jeden Supporter auf die hier verlinkte Unterstützerseite, freuen uns aber einfach auch über jeden Share.”

Also, bitte mitmachen, teilen, Hastag #SupportUrmila.“

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.